Pit Metz verlässt die hessische Linkspartei

Pit Metz aus Marburg, der schonmal als Spitzenkandidat der hessischen Linken in den letzten Wahlkampf ziehen wollte, aber dann zurückgetreten ist, ist nun auch aus der Partei ausgetreten. Vorher war er im erweiterten Landesvorstand der Partei tätig. Die Frankfurter Rundschau veröffentlichte seine Austrittserklärung am 6.1.09.

Unterdessen scheinen enttäuschte Ex-Linke-Mitglieder eine neue Partei gründen zu wollen: „Hessen anders“. So äußerte sich jedenfalls Hans-Walter Ortmann aus Darmstadt-Dieburg gegenüber der Frankfurter Rundschau.

Die Linke kommt also zwei Wochen vor der Landtagswahl nicht aus den Negativ-Schlagzeilen heraus.


1 Antwort auf „Pit Metz verlässt die hessische Linkspartei“


  1. 1 H.F. Ulrich 13. Januar 2009 um 13:28 Uhr

    divide et impera (teile und herrsche). diese Strategie der Reaktion scheint immer noch zu funktioniern.

Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.